Suchtberatung: Weshalb - Wann - Wie?

Was ist Suchtverhalten und Sucht?

  • Suchtmittel ausprobieren, ab und zu nehmen, öfter, regelmäßig.... Die Übergänge sind fließend. Nicht jeder, der Suchtmittel nimmt, wird abhängig. Es besteht jedoch die Möglichkeit, Schwierigkeiten damit zu bekommen.
  • Sucht ist eine Krankheit mit vielen unangenehmen Folgen, die der Heilung bedarf.
  • Suchtkrankheit führt zu seelischen, sozialen und körperlichen Störungen.
  • Es muß nicht erst zu massiven negativen Auswirkungen des Suchtmittelkonsums kommen(z.B. Konflikte mit dem Partner, Trennung in der Familie, Arbeitsplatzverlust, schwere gesundheitliche Beeinträchtigung, seelische Einsamkeit und Verlust aller Interessen), bevor Sie etwas unternehmen können oder müssen.

 Machen Sie sich solche oder ähnliche Gedanken:

  • "so kann es  nicht weitergehen"
  • "ich will eine Therapie beantragen"
  • "ich will mein Leben wieder in die Hand nehmen"
  • "bin ich süchtig"?
  • "ich habe wieder getrunken, was  kann  ich tun"?
  • "meine Gedanken kreisen  wieder um den Alkohol,  das macht mir Angst"
  • "ich schaffe es nicht, weniger zu trinken, obwohl ich es mir vornehme"
  • "ich habe unser gesamtes  Geld an Automaten verspielt. Jetzt stehen meine  Ehe und mein Haus auf der Kippe"
  • "was kann ich tun, damit mein Vater aufhört zu trinken"?
  • "wir haben erfahren, daß unser Sohn kifft. Wir sind ganz verweifelt"
  • "wie kann ich meine Mitarbeiterin unterstützen"?

Dann können Sie mit uns  telefonisch einen ersten Gesprächstermin vereinbaren. In einer vertraulichen Atmosphäre werden wir gemeinsam mit Ihnen Ihre Lebenssituation betrachten und  nach Lösungen suchen.

Unser Beratungsangebot richtet sich an Menschen jeglichen Alters aus  dem  Zollernalbkreis, die Probleme  haben mit

  • Alkohol
  • Medikamenten
  • illegalen Drogen
  • Politoxikomanie (Mehrfachabhängigkeit)
  • Glücksspiel
  • gestörtem Eßverhalten
  • Computer- und Handysucht
  • und anderen süchtigen Verhaltensweisen

Wir geben umfassende, individuelle und fachliche  Hilfe bei  Mißbrauch und Abhängigkeit.

Unsere Zielgruppen sind:

  • Betroffene
  • Gefährdete
  • Angehörige
  • Bezugspersonen
  • Schulen, Betriebe, Vereine, Einrichtungen

Wir beraten kostenlos

Wir beraten überkonfessionell

Wir haben Schweigepflicht


Psychosoziale Beratungs- und Behandlungsstelle
für Suchtgefährdete und Suchtkranke
Ölbergstraße 27
72336 Balingen


Telefon: 07433/160740

Fax: 07433/160749

E-Mail: suchtberatungdontospamme@gowaway.diakonie-balingen.de